Barockpalast. Der Haupteingang hat doppelte Wappenschilder. Die Casa Palacio der Herzöge von Medinaceli hatte im Laufe der Zeit unterschiedliche Namen. Am bekanntesten ist der des herzoglichen Verwalteramtes, da hier der Verwalter des Anwesens des Herzogs von Medinaceli in Puente de Don Gonzalo residierte. In den letzten Jahrzehnten war das Gebäude unter dem Namen der Eigentümerfamilie Vergara bekannt.

Das palastähnliche Gebäude wurde im letzten Drittel des XVIII. Jahrhunderts errichtet. Die Bauarbeiten dauerten jedoch bis zu Beginn des XIX. Jahrhunderts an. Der große Steineingang ist einer der gelungensten der Stadt. Das Gebäude hat drei Stockwerke. Besonders hervorzuheben ist der Balkon in der Mitte, an dessen Seiten sich zwei große abschließende Erker befinden. Zwei identische Wappen verzieren die Fassade. Die Dekoration ist aus Steinen gefertigt, die aus den nahe gelegenen Steinbrüchen der Sierra Gorda stammen. Die Verzierungen gehen möglicherweise zurück auf die Brüder Gallardo, in dieser Zeit tätige lokale Steinmetze, deren Beteiligung am Bau des Heiligtums der Unbefleckten Empfängnis belegt ist.

Das Haus hat einen schönen Säulenhof, wundervolle Treppen und verschiedene Säle, die mit Möbeln aus der damaligen Zeit eingerichtet sind. Erhalten ist auch ein interessanter Garten und ein für die Herrenhäuser dieser Zeit typisches so genanntes Landhaus mit eigenem separatem Eingang für Kutschen und Reiter an der calle de Godínez.

Adresse

Adresse:

C/ Don Gonzalo,26, puente genil

GPS:

37.38897579322, -4.7786031396576

Plan My Route